Probeimker für ein Jahr

Im Jahr 2014 wurde das Projekt "Probeimker für ein Jahr" ins Leben gerufen. Interessenten wird durch den Verein die Möglichkeit gegeben, die Imkerei "gefahrlos" auszuprobieren. Gefahrlos, das heißt nicht, dass die Teilnehmer garantiert nicht gestochen werden, sondern all die notwendigen Anschaffungen, die für die Bienenhaltung notwendig sind, müssen vorerst nicht getätigt werden. Auch der notwendige Zeit- und Arbeitsaufwand wird so ohne Verpflichtungen deutlich. Die Probeimker erhalten je ein Volk zur "Miete". Zusammen mit erfahrenen Imkern werden alle notwendigen Arbeiten durchgeführt. Auch theoretisches Wissen wird vermittelt. Mit dem Schleudern des letzten Honigs im Sommer endet das Probejahr. Die Probeimker können dann entscheiden, ob sie der Imkerei treu bleiben wollen. Und das Beste: Der gewonnene Honig wird unter allen Teilnehmern aufgeteilt!

Das Projekt wurde auch in 2015 durchgeführt und fand wie schon in der ersten Auflage sehr guten Zuspruch. 2016 wird es zunächst ausgesetzt und durch die "Praxistage" ersetzt. Hier erhalten die "Jungimker" die Gelegenheit, ihr Wissen zu festigen.